Update: Neue Lückentext-Gästebücher zum Herunterladen

 

Heute gibt’s endlich mal wieder was zum Herunterladen – und zwar eine aktualisierte Version unserer Wedlibs, einer lustigen Ankreuz-Alternative zum klassischen Gästebuch, die wir euch vor ein paar Jahren schon mal als Freebies vorgestellt haben.

 

Aus aktuellem Anlass gibt’s nun ein Update. Dass es dafür höchste Zeit war, zeigte uns nämlich eine Anfrage, die vor wenigen Tagen bei uns einging und in der wir nach einer Variante für Bräutigam und Bräutigam gefragt wurden. Da hatten wir doch bei unserer ersten Version der Wedlibs völlig vergessen, auch wirklich alle Hochzeitspaare einzuschließen. Nun ist es aber endlich soweit und ihr könnt euch ab heute eine von drei Varianten herunterladen: Für Braut und Braut, Bräutigam und Bräutigam und Braut und Bräutigam.  

 

mehr lesen 18 Kommentare

DIY Backdrop für euren Photobooth

 

Toll, diese Fotoboxen, die man immer häufiger auf Hochzeiten entdeckt und in denen sich Gäste und Frischvermählte mit viel Spaß austoben können. Viele Fotografen bieten den Service "Photobooth" direkt mit an – alternativ könnt ihr euch auch selbst einen bauen. Was die Dekoration und den Look eurer Fotobox angeht, seid ihr natürlich gefragt. Am besten passt euer Photobooth zum Stil eurer Hochzeit, eure Farben sollen darin auftauchen, vielleicht euer Trauspruch, oder oder oder. Es gibt dort wirklich unzählige Möglichkeiten – eurer Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

 

Wir möchten euch heute eine Version eines Foto-Hintergrundmotivs vorstellen, das wir für ein Shooting mit dem Brautmodeladen Elbbraut in Hamburg erstellt haben. 

 

mehr lesen 5 Kommentare

Tagebuch für dich: Die Trauzeugen-Doku bis zum Ja-Wort verschenken

 

Zugegeben, dieser Geschenktipp ist nicht mal eben aus dem Ärmel zu schütteln, aber dafür geht es kaum persönlicher und individueller. Gerade für die diejenigen unter euch, die dem Brautpaar (oder einem oder einer der beiden) eine ganz besondere Freude machen wollen, ist das also eine super Idee. Eine ganz besondere Freundin oder Freund, euer kleiner Bruder oder eure Schwester heiratet – jemand, der euch nahe steht und der euch vielleicht sogar gefragt hat, ob ihr das ehrenvolle Amt des Trauzeugen oder der Brautjungfer übernehmen wollt, euch bei der Planung zu helfen, zur Kleiderauswahl mitzukommen und und und. Ihr erlebt zusammen die Höhen und Tiefen der Hochzeitsplanung, glättet Wogen, helft bei Entscheidungen, organisiert Junggesellenabschiede oder andere Überraschungen hinter dem Rücken des Brautpaares, verdrückt zusammen Freudentränchen – der ganze Hochzeitswahnsinn eben. 

mehr lesen 0 Kommentare

Anstatt Gästebuch: Liebesbriefe für das Brautpaar

Hochzeitsblogger-Logo von Funkytime

mehr lesen 39 Kommentare

Die Kartenmacherei: selbst gestaltete Hochzeits-Papeterie

 

Von der Save-the-Date-Karte, über die Einladungen und Tischkarten bis hin zum Dankeschön-Gruß: eine perfekt abgestimmte und individuelle Hochzeits-Papeterie ist für viele schon fast ein Muss. Wer keine eigenen Design-Kenntnisse mitbringt, aber dennoch selbst an seiner Papeterie basteln möchte (mit der Garantie, dass diese hinterher auch so gut aussehen als kämen sie direkt vom Design-Profi), der sollte sich unbedingt einmal die Kartenmacherei anschauen. Wir haben das Ganze einmal getestet und uns ein paar Probekarten bestellt.

 

Bei der Kartenmacherei könnt ihr euch durch viele verschiedene Designvorlagen klicken, diese nach Wunsch anpassen und zum Beispiel eure eigenen Fotos hochladen und mit in die Karten einbinden. Auch die Farbe kann ganz individuell angepasst werden - alle Designs gibt es mit verschiedenen modernen Farbvorschlägen, sodass ihr eure Karten passend zum Farbkonzept eurer Hochzeit gestalten könnt. Auch die Papierqualität sucht ihr euch per Klick ganz nach eurem Geschmack aus - ebenso wie die passenden Briefumschläge oder sogar Absender-Aufkleber.

 

mehr lesen 4 Kommentare

DIY-Deko-Shop von blueskysunhigh

 

Wenn es um Janina und ihren wunderschönen Deko-Shop geht, dann lassen wir uns ausnahmsweise mal liebend gerne zusammenfalten! Die DIY-Fanatikerin, Hobbyschneiderin und -Bloggerin hinter "Blue Sky Sun High" ist eine Meisterin der Kreativität und hat vor kurzem ihren Online-Shop eröffnet, in dem ihr nun wunderschöne Deko-Dinge erstehen könnt, die Janina garantiert alle liebevoll und präzise von Hand bastelt. Das einzige, was euch an diesem Shop nicht gefallen wird: dass man sich ja für irgendetwas entscheiden muss, was man gerne als Deko für die eigene Hochzeit nutzen möchte. Obwohl.... :)

 

Wir haben uns Janina für ein kurzes Interview geschnappt und wünschen euch viel Spaß damit! Und im Anschluss: frohes Hochzeits Deko-Shoppen in Janinas DIY-Shop! Übrigens: wer (was wir uns zwar nicht so recht vorstellen können, aber für den Fall) nicht zu 100% 'seins' findet, darf Janina auch gerne direkt kontaktieren. Oft kann sie auch eure individuellen Wünsche umsetzen!

 

mehr lesen 3 Kommentare

Bastelstunde: Schöne Karten aus Altpapier selber machen

 

Wenn das nicht eine ganze Menge Fliegen mit einer Klappe schlägt: Upcycling tut dem eigenen ökologischen Gewissen gut, in selbst gemachten Geschenken steckt immer viiieel Liebe (und das spürt und wertschätzt der Beschenkte), kostet euch nix außer ein bisschen Bastelzeit und außerdem passen diese Karten perfekt zu dem Bohemian-/Vintage-Trend, dessen Wind derzeit durch die eine oder andere Hochzeit flattert. Perfekt also, oder? Darum gibt's heute ein kleines DIY, wie ihr euch hübsche Karten und Geschenkanhänger ganz leicht aus Altpapier basteln könnt. Stifte raus, los geht's...

 

mehr lesen 36 Kommentare

Geschenk für das Brautpaar: Liebesbriefe

 

Früher in der vorpubertären Schulzeit waren Liebesbriefe keine Seltenheit. Und auch frisch Verliebte neigen mitunter dazu, sich Liebesbotschaften zukommen zu lassen. Ob nun als Post-its am Kühlschrank, auf der Karte am Blumenstrauß oder einfach nur per SMS - mit kleinen Liebesgrüßen erfreut man seine bessere Hälfte garantiert. Und damit solche Liebesbriefe und -nachrichten auch nach dem Ja-Wort nicht abebben (oder gar ein Revival erleben dürfen), kann man dem Brautpaar mit einem kleinen selbst gebastelten Gastgeschenk auf die Sprünge helfen!

 

mehr lesen 7 Kommentare

Hochzeitsreportage von Annie Rohse Fotografie

Diese Hochzeit der kreativen Superlative von Nathalie und Peter aus Hamburg lässt wirklich keinen Wunsch für Detailverliebte offen. Eine romantische freie Trauung, eine leckere Candy-Bar, liebevolle Gastgeschenke - dieses Brautpaar wollte seine Hochzeit für sich und seine Gäste zu etwas ganz Besonderem machen. Für das Brautpaar war von Beginn ihrer Hochzeitsplanung klar, dass sie ihren großen Tag ganz entspannt genießen wollten und das ist den beiden auch vortrefflich gelungen. Ihr Motto „Freude und Gelassenheit“ zog sich durch ihren ganzen Tag und wir finden, das sieht man auch auf den wundervollen Bildern von der talentierten Hochzeitsfotografin Annie Rohse.

mehr lesen 6 Kommentare

Hochzeitstagebuch von pleased to meet


mehr lesen 6 Kommentare

Die besten Gründe für ein After-Wedding-Shooting

Puhhh, so eine Hochzeit kann in der Tagesplanung ganz schön anstrengend sein... Wann soll der Wecker morgens klingeln, wann die Trauung und wann der Empfang stattfinden und ach, fast vergessen, Bilder will man ja auch noch machen! 'Wie bitte?! 1,5 Stunden will die Fotografin dafür einplanen? So lange soll ich meine Gäste alleine lassen???' Hier kann einem die Planung schnell zu viel werden! Aber keine Panik! Eure Gäste können sich ganz sicher kurz alleine beschäftigen, schließlich wollen sie nach der Hochzeit ja auch Fotos sehen und sie nutzen die Zeit vielleicht auch gerne, um sich noch einmal frisch zu machen oder gemütlich einen Kaffee zu trinken. Wichtig ist: kommuniziert die Zeit, die ihr für Fotos abwesend seid, vorab mit euren Gästen.


Trotz des aufregenden Tages solltet ihr euer persönliches Hochzeitsshooting in vollen Zügen genießen. Meistens ist dieser Zeitraum, egal ob es 30 Minuten oder 1,5 Stunden sind, die vielleicht einzige Zeit, die ihr mit eurem Liebsten ganz alleine habt (ok, und die Fotografin oder der Fotograf). Je nachdem, ob dieses Shooting vor oder nach der Trauung stattfindet, könnt ihr euch hier noch einmal eure Anspannung fallen lassen oder eure ganz sicher wundervolle Trauung Revue passieren lassen.


Wem das aber alles zu viel ist und wer die Bilder nicht zwingend am Hochzeitstag machen möchte, dem empfehlen wir ein After-Wedding-Shooting. Eine hervorragende Möglichkeit, die Bilder gaaaaanz entspannt kurze Zeit nach der Hochzeit zu machen. Ohne Zeitstress und ganz so, wie es euren Vorstellungen entspricht. Vielleicht fahrt ihr dafür an den Strand, an den See oder in die Berge und verbindet das Shooting mit einem Kurzurlaub? Oder ihr macht die Bilder in eurem Lieblingscafé? Alternativ geht natürlich auch ein aufwendig geplantes Style-Shooting, z.B. im Vintage Styling (siehe weiter unten). Einige Brautpaare nutzen auch ein After-Wedding-Shooting, um Bilder mit ihrem Wunsch-Hochzeitsfotografen nachzuholen, der oder die vielleicht am Tag der Hochzeit bereits ausgebucht war. Falls ihr etwas mutiger seid, geht natürlich auch alles mit Wasser oder Farbe. Aber Achtung: überlegt euch genau, ob ihr euer Kleid nicht doch noch einmal für ein weiteres After-Wedding-Shooting, z.B. zu einem späteren Hochzeitstag, tragen wollt. Das Wichtigste ist: ihr habt Spaß und genießt eure Zeit zu Zweit...


Wir wünschen euch eine wundervolle Hochzeitssaison 2014!

 

 

After-Wedding-Shooting von Paulliebtpaula

mehr lesen 2 Kommentare

Elbbraut - wunderschöne Brautmode im hohen Norden

 

In der Hamburger Neustadt gibt es ein echtes Hochzeitsjuwel. Ganz früher war es einmal ein Plattenladen, aber nach einem knappen halben Jahr eigenhändiger Renovierungsarbeit hat seine Besitzerin es in eine wunderschöne und liebevoll gestaltete Boutique verwandelt, in dem das Herz einer jeden angehenden Braut einfach nur höher schlagen kann…

 

Am 1. Dezember 2013 hat der Hamburger Brautmodenladen “Elbbraut” seinen ersten Geburtstag gefeiert und kann auf eine gelungene erste Hochzeitssaison zurückblicken. Der sympathische Kopf hinter der Elbbraut, Inhaberin Theresa Steinke, erzählt uns im Interview in ihrem wunderschönen Laden, wie die Idee zu Elbbraut entstand und verrät uns wertvolle Tipps für Bräute auf der Suche nach dem perfekten Kleid.

 

Und apropos perfektes Kleid: bei einem Shooting mit einer Elbbraut-Kundin in dem schönen Laden hat auch Alina ihr Herz an eines der herrlichen Stücke - aus der Kollektion von Soeur Coeur - verloren

 

mehr lesen 3 Kommentare

First Look Bilder

(c) Ruth Anne Photography

Wir geben zu, die folgenden Bilder vom 'first look' von diesem so hübschen Brautpaar sind in Kalifornien entstanden und hauen uns allein deshalb schon aus den Socken!

Aber wann und wo macht man eigentlich am besten die Bilder von der ersten Begegnung zwischen Fast-Ehefrau und Fast-Ehemann? Viele Brautpaare wählen die klassische Variante und sehen sich das erste Mal direkt vor dem Traualtar. Diesen Moment teilt ihr dabei mit euren Gästen, was ganz sicher schön sein kann, jedoch ist es auch genau der Moment, der vielen Brautpaaren schon Wochen vor der Hochzeit ein wenig Respekt und Nervosität einflößt. Immer mehr Brautpaare lösen sich von dieser Tradition und zelebrieren ihre erste Begegnung abseits ihrer Familien und Freunde. Ganz intim, ganz für sich. Ok, und eure Hochzeitsfotografin/euren Hochzeitsfotografen solltet ihr vielleicht dabei haben, denn diese Bilder werden garantiert etwas ganz besonderes. Ihr sucht euch einfach einen ungestörten Ort für euren 'first look' aus und je nachdem wie viel Zeit ihr vor der Trauung habt, muss dies nicht zwingend in der Nähe der Trauung sein. Natürlich muss dies in den Zeitplan eurer Hochzeit passen. Aber unser Tipp: nehmt euch die Zeit. Diese paar Minuten ganz für euch allein können unglaublich wertvoll sein und noch einmal Ordnung in die Gefühlsüberwältigungüberforderung bringen. Keine Sorge, Papa darf euch trotzdem zum Altar führen und euch ganz traditionell eurem Liebsten übergeben.

 

Vielen Dank an Ruth Anne Photography für diese wundervollen Bilder aus Mammoth, Kalifornien. Werft unbedingt einen Blick auf ihre Webseite! Ruth arbeitet eigentlich als Hochzeitsfotografin auf Hawaii und wir versprechen euch, ihr fangt direkt an zu sparen, um in den nächsten Flieger zu steigen oder fangt an von einer Hochzeit dort zu träumen...

mehr lesen 0 Kommentare

Hochzeitsmesse LOVE Hamburg am 11. und 12. Januar 2014

Liebe Brautpaare!

 

Wer von euch im hohen Norden Deutschlands wohnt, oder aber eh einen Besuch in der Hansestadt eingeplant hat, dem empfehlen wir einen Besuch auf der LOVE Hochzeitsmesse in der wunderschönen Villa im Heinepark in Hamburg. Diese Hochzeitsausstellung ist aufgebaut wie der chronologische Ablauf eures Hochzeitstages. Wie in einem Spaziergang schlendert ihr auf einem Pfad durch die Ausstellung und lasst euch von Papeterieideen über Brautstyling, Trauung, Ringtausch und Tischdekorationen inspirieren. Ausgewählte Aussteller beraten euch ganz entspannt bei der Planung eures großen Tages!

Und wem das nicht genug ist: Am Samstagabend findet in der Villa eine Party inkl. Liveband und DJ statt.

Hier findet ihr weitere Informationen: love-hamburg.de

 

Nun streicht euch dem 10./11. Januar 2014 im Kalender an und wenn euer Liebster nicht so richtig Lust hat, zögert nicht und nehmt eure Freundin einfach mit zur LOVE Hamburg!

mehr lesen 0 Kommentare

Statt Gästebuch: Ankreuzen und ausfüllen!

Gästebücher sind toll - vor allem, wenn sie nicht nur schön gestaltet sind, sondern am Ende auch gut gefüllt und mit guten Wünschen auf allen Seiten an das Brautpaar zurückgehen! Um nach der Hochzeit ein solches Gästebuch in den Händen zu halten, braucht man entweder einen Beauftragten, der den Gästen ständig hinterherläuft und ihnen in den Ohren liegt, sich nun auch endlich mal einzutragen und fotografieren zu lassen oder sonstige Tricks.

 

Wir hatten vor kurzem auf einer Hochzeit die Gelegenheit, etwas anderes auszuprobieren: Lückentexte. Das Brautpaar hatte sich "kein klassisches Gästebuch" gewünscht, daher musste ohnehin etwas anderes her, und bei der Suche im Netz fand ich die Idee, stattdessen auf "Mad Libs" zu setzen. Also lustig, halb ernst gemeinte, aber natürlich herzliche Lückentexte, die von den Gästen ausgefüllt werden können. Der Vorteil: Das geht schnell, alle Gäste können es gleichzeitig machen und weil man sich dabei auch noch austauschen kann, macht das vor allem richtig viel Spaß (gerne auch in Champagner-Laune, dann gibt's noch vielfältigere Antworten - nur nicht zu spät verteilen, sonst droht die Gefahr der Unleserlichkeit...)!

 

Alles, was ihr dafür braucht, findet ihr hier. Einfach das pdf am Ende des Blog-Artikels herunterladen, auf schönem und hochwertigen Papier ausdrucken lassen und los geht's! Extra-Tipp: Einwegkameras dazu kaufen und auf den Tischen verteilen und hinterher einfach das Brautpaar entscheiden lassen, ob sie die daraus entstandenen Fotos und die ausgefüllten Lückentexte selbst zu einer Art Gästebuch zusammenstellen wollen oder ob sie dafür die Hilfe von Familie, Trauzeugen, Freunden etc. in Anspruch nehmen möchten.

 

mehr lesen 215 Kommentare

Brautkleider von Soeur Coeur

 

Wenn ich meine Bräute frage, ob sie lange nach einem Kleid gesucht haben, bekomme ich meistens folgende Antwort: nein, es war eigentlich das erste Kleid, das ich angezogen habe. Trotzdem steht man am Anfang vor der Qual der Wahl bei all den wunderschönen Brautkleidern, die es gibt. Das eigene Brautkleid soll individuell sein, zur Persönlichkeit passen und natürlich soll man sich von der ersten Sekunde an pudelwohl fühlen (und liebe Bräute, geht hier auf keinen Fall Kompromisse ein! Hört auf euer Bauchgefühl!). Die Brautkleider vom Label Soeur Coeur bringen diese Ansprüche in Einklang!

 

Zu den Kleidern von Soeur Coeur muss ich euch folgende Geschichte erzählen: Ich war kürzlich als Fotografin für eine Hochzeit in Hamburg gebucht und wollte mich mit der Braut im wunderschönen Brautmodegschäft 'Elbbraut' treffen, denn hier wollten wir die 'getting ready' Bilder machen. Ich war so voller Vorfreude, dass ich viel zu früh dort war. So stöberte ich gedankenversunken ein wenig durch die Brautkleider. Da war es! Mein Kleid! Also, wenn ich mal heiraten würde. Spätestens jetzt wusste ich, wovon alle Bräute sprachen, wenn sie 'ihr' Kleid das erste Mal sahen! Dann kam meine Braut und meine Aufmerksamkeit verlagerte sich auf die Bilder und ich vergaß nochmal zu schauen, von welchem Designer dieses Kleid war. Da mich dieses Kleid aber nicht so richtig losließ, ging ich einen Tag später noch einmal auf die Webseite von Elbbraut, doch ich konnte das Kleid auf der Webseite nicht finden. Egal, dachte ich, ich heirate ja nicht ;)

 

Wieder ein paar Tage später stieß ich über den Blog meiner Lieblingsfotografin auf die Webseite von Soeur Coeur und dachte, diese Seite sieht aber hübsch aus. Tataaa, da war es. Das Kleid...! Alles Zeichen genug, um euch diese tollen Kleider zu zeigen!

 

Die Schwestern Bianca und Janina kreieren Brautkleider voller Lebensfreude, Leichtigkeit und Authentizität – mit einem Hauch französischem Chic und Vintagecharme. Eins wird deutlich: die beiden lieben ihren Job und das sieht man auch in ihren Kleidern.
Wer sich genauso wie ich in diese Kleider verliebt und nicht aus Hamburg, Stuttgart oder Königsbrunn kommt, denn nur hier gibt es die Kleider zu kaufen, sollte unbedingt ein Blick auf die Webseite von Soeur Coeur werfen! Viel Spaß beim stöbern, liebe Bräute ;)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Hochwertige Fotoprints für eure Gäste

 

Hach, war das ein schöner Tag - nur leider ging alles viiieeel zu schnell vorbei. Na, liebe Hochzeitspaare, kommt euch das vielleicht bekannt vor? Das geht aber natürlich nicht nur dem Brautpaar so, sondern auch den Gästen. Sie fiebern mit euch durch den Tag und haben einen großen Anteil daran, dass eure Hochzeit ein rauschendes Fest wird. Mit welcher Geste sagt man als Brautpaar seinen Freunden am besten 'Danke' für den schönen Tag? 

 

Viele Brautpaare legen ein Bild von sich oder einen Fotoabzug vom jeweiligen Gast zur Dankeskarte hinzu. Wir wollen euch heute eine schöne Alternative zum normalen Fotoabzug ans Herz legen! Photolebrity ist eigentlich ein Service für Hochzeitsfotografen, aber wir finden, ihr könnt diese hochwertigen und vor allem besonderen Vintage-Fotoabzüge im Polaroidstil mindestens genauso gut als Brautpaar verwenden und daraus ein Gastgeschenk machen.

 

Unser Tipp: Lasst eure Hochzeitsbilder ganz einfach bei photolebrity entwickeln und macht euren Gästen ein tolles nachträgliches Geschenk! Legt einen Vintage-Print mit einem Bild von euch oder vom jeweiligen Gast einfach direkt mit zur Dankeskarte. In einer Fotobox sind 24 Foto-Prints im Polaroid Vintage-Stil enthalten, das bedeutet, ihr müsst je nach Gastanzahl ein paar mehr bestellen, aber wir finden, das lohnt sich. Die Freude wird garantiert groß sein...

 

mehr lesen 2 Kommentare

Ohsopretty - Hochzeitsdekorationen

Bild: ohsopretty und Nancy Ebert
Bild: ohsopretty und Nancy Ebert

 

Ohsopretty - darauf hat die Hochzeitswelt gewartet! Wer seine Hochzeit mit zeitgemäßen Deko-Elementen, z.B. im bunten Whimsical-Stil oder mit einem kleinen Hauch von Vintage gestalten wollte, musste bisher tief in die Tasche greifen, zeitaufwändig nach passenden Accessoires suchen oder selbst kreativ werden und gaaaanz viel basteln. Wie oft habe ich gedacht: ein Verleih für wahnsinnig schöne Hochzeitsdeko fehlt noch auf dem Markt und tatatataaa, nun gibt es eine Party Boutique als Online-Shop, wo ihr z.B. ganz einfach bunte Lampions, Strohhalme oder Riesenballons kaufen könnt.

Darauf freue ich mich ganz besonders: die baldige Eröffnung des Vintage-Verleih-Services! Alte Schreibmaschinen, romantische Wimpelketten aus schönen Vintage-Taschentüchern, Obstkisten aus den 60er Jahren, wertvolle Milchglasvasen aus den USA, Tischnummern, Candybar-Gefäße, schlichtweg alles, was ihr für eine außergewöhnliche Hochzeitsdekoration benötigt. Diese Accessoires bald auch auf deutschen Hochzeiten (in den USA ist diese Form der Dekoration bereits völlig normal) als Dekoration zu sehen, lässt mein Fotografen-Herz jetzt schon höher schlagen.

Und wem das nicht genug ist, dem greifen die ohsopretty-Gründerinnen Eva-Maria und Julia auch gerne unter die Arme.

 

Wir freuen uns so sehr über ohsopretty!

mehr lesen 0 Kommentare

Love vs. Design - Hübscher Papierkram für die Hochzeit

Ihr seid auf der Suche nach Inspirationen für kreative Einladungs- oder 'Save the Date'-Karten? Auf Love vs. Design gibt es eine ganze Menge an schönen Karten und sonstigen Drucksachen rund um die Hochzeit zu finden. Einige davon stehen sogar als Printables völlig kostenlos zum Download für euch bereit!

 

Mein Favorit unter den Printables: Mad Libs - ein nicht ganz ernst gemeinter Fragebogen, den die Gäste in wenigen Minuten ausfüllen können. Perfekt geeignet als Nebenbei-Beschäftigung, zum Beispiel während die Gäste beim Essen auf den nächsten Gang warten. Einzige Voraussetzung, wenn ihr euch für diese Mad Libs-Variante von Love vs. Design entscheidet: Eure Gäste sprechen ausreichend genug Englisch (was zumindest bei einigen älteren Verwandten in meiner Familie etwas problematisch wäre).

 

Hinter Love vs. Design stehen Jen und Floris aus L.A. Sie arbeiten mit verschiedenen Designern, Fotografen und Illustratoren zusammen, um vielfältige und schöne Designs für Heiratswütige (und andere wie Geburtstagskinder, frisch gebackene Eltern... es gibt noch mehr als die Kategorie 'Wedding') zu erstellen. Wir finden: die Liebe zu dem, was sie machen, merkt man der Seite und den Produkten von Love vs. Design sofort an!

 

Die Printables von Love vs. Design könnt ihr sofort kostenlos zu Hause oder im Copyshop drucken. Entscheidet ihr euch für eine individualisierte Karte, so erhaltet ihr ca. 3 Tage nach Auftrag ein PDF zur Druckfreigabe. Seid ihr nicht zufrieden, nimmt das Team nochmals für euch Änderungen vor. Zwei Runden sind im Preis inbegriffen - das sollte meist für die 100%-ige Kundenzufriedenheit ausreichen! Danach kommt das Ganze in den Druck und ist, laut Aussage von Love vs. Design, nach ca. drei Tagen fertig und versandbereit. Falls ihr also in den USA bestellt, solltet ihr zusätzlich unbedingt die Lieferfrist mit in euer Timing einplanen. Laut Love vs. Design dauert der Versand außerhalb der USA etwa acht Arbeitstage.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Throw & Grow Konfetti

Aufgepasst! Dieses Konfetti macht richtig Spaß, landet am Ende nicht im Papiermüll und gerät vor allem nicht in Vergessenheit. Es sei denn, ihr findet es noch in sämtlichen Schubladen, weil eure Trauzeugen während eines unbeobachteten Moments eure Wohnung verwüstet haben!

 

Aber dieses Konfetti funktioniert etwas anders: 

Bestehend aus recyceltem Papier und eingearbeiteten Blumensamen wachsen aus diesem Konfetti wilde Wald- und Wiesenblumen. Zugegeben: dieses Blumensamen-Konfetti ist nicht unbedingt dafür geeiget, die Blumenkinder nach der Trauung damit werfen zu lassen. Viel besser könnt ihr es als Gastgeschenk oder als Geschenk für das Brautpaar nutzen, ganz nach dem Motto: LET LOVE GROW! Alles, was ihr dafür braucht: einen süßen Blumentopf, etwas Erde und Wasser. Oder ihr habt einen Garten? Großartig! Dann nutzt das Konfetti einfach in seiner ursprünglichen Form und werft die Konfettisamen mit Freude ins Beet! 

 

Hersteller:

NikoNiko

 

Hier erhältlich:

green-your-life Online-Shop

mehr lesen 0 Kommentare

Watt will man mehr - Junggesellenabschied im Heu

 

Vielen zukünftig Verheirateten graut es vor ihrem Junggesellenabschied. Innerlich sehen sie sich schon in peinliche Verkleidungen verpackt auf der Amüsiermeile der jeweilgen Stadt aus einem Weidenkorb oder Bauchladen Kondome, Schnaps, Tampons und anderen Tineff verkaufen. Die damit meistens verbundenen Aktionen wollen sie sich lieber erst gar nicht vorstellen... Zurecht, wie wir finden, denn ganz ehrlich: Das muss doch auch anders gehen! Vor allem dann, wenn man als Trauzeuge schon im Vorfeld weiß, dass die Braut oder der Bräutigam vielleicht überhaupt keine Lust auf eine solche Aktion hat. 

 

Und zum Glück geht das auch. Warum nicht einfach die engsten Freunde/Freundinnen zusammentrommeln und ein bisschen in die Natur fahren? Damit auch möglichst viele mitmachen können, muss es ja nicht gleich ein Wellness-Wochenende in einem 5-Sterne-Hotel oder ein Landhaus in Südfrankreich sein (auch wenn das natürlich auch nicht schlecht ist...). Abseits vom üblichen Party- und Krawalltourismus kann man das letzte gemeinsame Wochenende "in Freiheit" auch ganz rustikal, aber dafür gemütlich und in der perfekten Gesellschaft, also mit den liebsten Freunden des oder der zukünftig Verheirateten genießen. Perfekt dafür: eine Wattwanderung mit anschließender Übernachtung im Heuhotel. Gemütlich, Lagerfeuer-Romantik für Freunde, sich wieder ein bisschen fühlen wie Kinder... nur eben wie Kinder, die sich (denn das muss ja trotzdem nicht fehlen) heimlich eine Flasche von Vaddis Selbstgebranntem ins Gepäck geschummelt haben.

 

Dann kann es ja losgehen. Unser Tipp: Eine ca. 2,5-stündige Wanderung führt euch zum Beispiel von Cuxhaven zur knapp 12 Kilometer entfernten und lediglich 3 km² großen Insel Neuwerk, die übrigens trotz einiger Entfernung ein Außenposten von Hamburg ist. Wenn ihr euch durchs Watt geschlagen habt, erwarten euch erst im Heuhotel eine leckere Linsensuppe und dann ein entspannter Tag beim Inselrundgang, beim Grillen,  beim Schnäpschen auf dem Deich und beim Quatschen im Heu. Schließlich gibt es ja sooo viel zu erzählen... Am nächsten Tag geht es zurück, je nachdem wie die allgemeine Verfassung dann so ist, entweder nochmal zu Fuß - oder alternativ hoch oben auf der Kutsche!

 

Die Fakten:

 

Start: Cuxhaven, Sahlenburg

Ziel: Insel Neuwerk

Strecke: ca. 12 Kilometer (ca. 2,5 Stunden Fußmarsch durchs Wattenmeer)

Übernachtung: in Fock's Heuhotel, Kosten pro Person und Nacht (inklusive Frühstück und Gepäcktransfer) ca. 30 Euro

Mitnehmen: Schlafsack, Gummistiefel, Plastiktüten, Taschenlampe, Einweg-Grill (+Grillgut, das den Tag über im Gepäck überlebt), Bikini und Badehose, gemütliche Klamotten, gute Laune - und was ihr so für Braut/Bräutigam vorbereitet habt...

Tipps: Wenn nicht gerade die Sonne vom Himmel knallt: Das Gepäck in Plastiktüten verpacken, bevor ihr es auf den Gepäckwagen verladet. Autos können über Nacht in Sahlenburg stehen bleiben, ein Parkplatz ist kurz vor der Abmarschstelle. Und ganz wichtig: Tide checken, damit ihr wisst, wann ihr morgens in Cuxhaven loslaufen solltet!

Für die ganz Gemütlichen: Eine Wattüberfahrt mit der Kutsche kann wahlweise auch gebucht werden...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Real Wedding: Hochzeit in Cuxhaven

Es gibt Brautpaare, auf die freut man sich vorab einfach so sehr, dass man den Tag kaum erwarten kann. Anna und Dirk sind so ein Paar. Die beiden haben ihre Hochzeit genauso gestaltet, wie sie es wollten: ganz entspannt und mit vielen DIY-Einflüssen.

Ihre Trauung fand mittags im Schloss von Cuxhaven statt, anschließend nahmen sich das Brautpaar und ich Zeit für Bilder und die Gäste hatten die Zeit zur freien Verfügung: ab an den Strand, noch einmal schlafen oder gemütlich zur Location, um vor der großen Sause noch einen Kaffee zu trinken.

 

Für die Fotos haben die beiden einen für sie ganz besonderen Ort ausgewählt: auf dem Otterndorfer Deich hatten wir alle Möglichkeiten für tolle Bilder: dramatisch norddeutscher Wolkenhimmel, die Nordsee, ein Leuchtturm und natürlich Kühe im Hintergrund! Mit dabei: ihr VW Bus, mit dem die beiden schon so einige Touren durch Europa gemacht haben.

Als Fotografin konnte ich mir kaum bessere Bedingungen wünschen.

 

DIY-Dekoration

Blumen: wilde Frühlingsblumen in unterschiedlich großen Glasvasen

Tischnummern: Kleine Holzklötze, bemalt mit der jeweiligen Tischnummer

Gastgeschenke: Selbstgenähte Säckchen mit Blumensamen und Steine mit den Namen der Gäste

 

mehr lesen 0 Kommentare

Freebies #1: Save The Date Postkarten

Die meisten Hochzeiten werden von laaanger Hand geplant - in Deutschland machen das Paare sogar durchschnittlich sogar ein ganzes Jahr lang. Wenn der Hochzeitstermin erstmal steht, ist er also oft noch in weiter Ferne. Trotzdem möchte man natürlich die Gäste so rechtzeitig wie möglich informieren, auf dass sie sich Datum X gefälligst dick und fett im Kalender einkringeln und auf alle Fälle freihalten! Die schönste Möglichkeit, das zu erreichen und gleichzeitig schon mal eine Menge Vorfreude zu schüren: die gute alte Save The Date-Karte. Am besten auf schönem Papier gedruckt und per Post verschickt. 

 

Für alle, die auf der Suche nach hübschen kostenlosen Save The Date-Karten sind, gibt's von uns heute einen kleinen Satz Freebies zum Herunterladen und ausdrucken, den Download findet ihr unter der Vorschau. Entweder beim Drucker-/Copyshop um die Ecke in Auftrag geben oder z.B. hier bei moo.com im Postkartenformat bestellen! Unser Tipp: Lasst euch im Copyshop vorab einmal beraten, ob die Wunsch-Größe eurer Karten mit dem Format der Freebies zusammenpasst und lasst euch am besten einen Probedruck machen, damit ihr die Farben einmal im gedruckten Original anschauen könnt! 

 


mehr lesen 0 Kommentare

'Wer ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen'

Wer nach einem ehrlichen und wertvollen Ratgeber für seine Hochzeit sucht, fernab von Deko-Ideen oder Kleid-Inspirationen, sollte unbedingt das Buch 'Wer ja sagt, darf auch Tante Inge ausladen' lesen. Der Fokus des Buches liegt komplett auf dem reibungslosen Ablauf eurer Hochzeitsfeier.

 

Der Hochzeitsratgeber von Thomas Sünder räumt auf mit Hochzeitsmythen und gibt Brautpaaren und Gästen die absolute Legitimation ihren großen Tag genauso zu gestalten, wie sie es möchten und nicht, wie es Bräuche oder Traditionen vorgeben.

Autor Thomas Sünder ist eigentlich Hochzeits-DJ und hat mittlerweile mehr als ganzes Jahr seines Lebens auf Hochzeiten verbracht. Seine gesammelten Erfahrungen, warum manche Hochzeiten die tollsten Parties sind und warum andere Hochzeitsfeiern in einer Katastrophe enden, beschreibt er anschaulich mit lustigen Anektdoten, die man auf seiner eigenen Hochzeit wohl nur zu gern vermeiden möchte.

Die ewige Frage 'wen soll ich auf meiner Hochzeit einladen?' (im Buch wird das eindrucksvoll an Tante Inge beschrieben), oder 'welche Location passt zu uns und auf was muss ich achten?' sind zentrale Aspekte die zum Gelingen einer Feier beitragen. Zudem beschreibt Thomas Sünder nachhaltig, warum Spiele zum einen das Brautpaar blamieren und zum anderen die Feier zerstören können, warum eine Mitternachtstorte eine eher eine schlechte Idee ist und wie ihr ganz allgemein jeglichen Katastrophen, an die man im Pre-Hochzeitsstress nicht denkt, komplett vermeiden könnt.

Auch wenn ihr kein Brautpaar seid, sondern TrauzeugIn oder FreundIn und einfach ein tolles Vor-Hochzeits-Geschenk sucht: dieses Buch ist ein fantastischer, lustiger und ehrlicher Ratgeber für eine perfekte und unkomplizierte Hochzeit.

mehr lesen 4 Kommentare

Ja zu SAYYESYES!

Wäre ich selbst aktuell auf der Suche nach einem Brautkleid - an dieser Stelle wäre sie beendet. Mit ihrem Label sayyesyes macht die Kölner Designerin Anke Büning Träume in weiß wahr. Ihr Motto, das ich sofort zu 100% unterschreiben möchte: "Kein Schi Schi! kein Tutu! Kein Bling Bling!" Und das sieht man der exklusiven Kollektion von vorne bis hinten an. Tolle Stoffe, wunderschöne Schnitte - und dabei heraus kommt eine moderne und gleichzeitig romantische Braut. Im kurzen oder langen Kleid, mal ein wenig hippiemäßig mit Spitze, mal ganz schlicht... Meinen persönlichen Favoriten hatte ich innerhalb von wenigen Minuten ausgemacht - und ich bin mir sicher, dass hier jeder, der ein Brautkleid zum Verlieben abseits der Stange sucht, einen Volltreffer landet oder die Seite mindestens inspiriert wieder verlässt.

 

Wer bei der Kollektion übrigens nicht ganz fündig werden sollte, dem bietet die Designerin auch persönliche Beratung und Anfertigung. Also Mädels: Unbedingt reinschauen!

mehr lesen 11 Kommentare